Wilkommen
MENU

Zurück zur startseite

Biografie Heidi Hassenmüller

Bücher Heidi Hassenmüller

Gästebuch Heidi Hassenmüller




Bericht hinzufügen .....
Name
E-Mail
Bericht
(NOTE: Leave this empty)

1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... 124 | Nächste

Ralph Wallenborn schrieb am 20-04-2016 13:30
Liebe Frau Hassenmüller,
Es war ein Vergnügen, Sie an unserer Schule als Gast gehabt zu haben. Es war eine offenherzige und mutige Vorlesung. Meine Schüler/Innen und ich sind sehr beeindruckt! Hoffentlich klappt es, Sie noch einmal zu buchen.
Herzlichen Gruß, Ralph Wallenborn

Rene van der Beek schrieb am 12-04-2016 23:25
Liebe Frau Hassenmüller,

ich möchte Ihnen noch mal kurz danken für Ihre beeindruckende Lesung am 11. April am Greijdanus in Hardenberg. Ich und meine Schüler fanden Ihre Lesung besonders beeindruckend. Wir werden uns in den kommenden Wochen mit dem Buch beschäftigen. Nicht nur in diesem Jahr, sondern auch im nächsten Jahr werden unsere Schüler sich mit dem wichtigen Thema auseinandersetzen!

Alles Liebe und vielen Dank,

René van der Beek
Greijdanus Hardenberg

Michaela schrieb am 11-03-2016 10:06
Liebe Frau Hassenmüller,

da mir das Thema sehr am Herzen liegt, habe ich beschlossen, meine Bachelorarbeit diesem zu widmen.

Ich möchte mich auch hier noch einmal für Ihre kompetente und nette Hilfe bedanken, indem Sie mir als Interviewpartner sowohl als Expertin als auch als Betroffene zur Verfügung standen.

Ich hoffe, dass ich zumindest in meinem näheren Umfeld mit meiner Bachelorarbeit mehr auf die Dringlichkeit dieses Themas aufmerksam machen kann.

Alles Liebe und vielen Dank,

Michaela Jepsen

Sabine schantz schrieb am 09-02-2015 21:21
Guten Tag Frau hassenmüller. Ich habe ihre beiden Bücher " Zuckerpüppchen" gelesen. In diesen Büchern Habe ich mich oft wiedergefunden. Meine Kindheit bestand auch aus Angst, Hilflosigkeit und missbrauch. Obwohl unsere Kindheitserfahrungen änderst sind gibt es doch immer wieder parallelen. Ich bin jetzt 47 Jahre Schnellealt habe 2 Ehen hinter mir und 2 große und 2 kleine Kinder.mein letzter Ehemann ähnelt ihrem. Ich habe meinen langen Leidensweg noch nicht hinter mir. Es ist unglaublich welche Auswirkungen so eine Kindheit auf unser Leben hat. Ich hoffe für mich und meine Kinder,dass ich es auch wie sie schaffe, mein Selbstwert und eigenliebe zu finden, damit mein Leben lebeswerter wird und nicht immer die selbstzweifel weiterhin an mir nagen. Sie haben mir mit ihren Büchern geholfen viele Dinge aufzuschlüsseln und zu erkennen. Vielen Dank für ihren Mut das aufzuschreiben. Liebe Grüße Sabine

Sandra Niebuhr schrieb am 28-11-2014 15:12
Herzlichen Dank für die eindrucksvolle Lesung am Theresialyceum! Die Schüler waren sehr ergriffen.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... 124 | Nächste